Film ab...! Lehrlinge machen einen Film

Lehrlinge machen einen Film

Dass es bei „Film ab…! – die kreative Lehrlingsentwicklung“ auch ums Filme machen geht, liegt auf der Hand. Doch nicht wir als Trainerinnen sind es, die einen Film drehen, sondern die Lehrlinge! Sie sind in den Arbeitsprozess eingebunden und machen den Film selbst. Wir ermöglichen Ihnen den Zugang zu Kameras und technischem Equipment und geben Ihnen die grundlegende Einschulung, um sich selbst an dem Medium Film zu versuchen. Auf diese Weise entstehen Imagefilme.

Der Imagefilm – Eine besondere Darstellung des Unternehmens

Welche Lehrberufe kann ich in dem Unternehmen erlernen? Wie sieht der Arbeitsalltag der Lehrlinge aus? Wie gut sind sie in den Unternehmensalltag eingebunden? Was erwartet mich in der Berufsschule? Fragen wie diese stellen sich Lehrlinge bei der Suche nach einer geeigneten Lehrstelle. Ziel des Imagefilms über Lehre ist es, einen Einblick in die Unternehmenskultur und die Ausbildungsmöglichkeiten, die das Unternehmen bietet, zu vermitteln. Wir geben Lehrlingen die Chance, ihre Firma und sich selbst zu präsentieren und Film als Medium zu nutzen.

Kompetenzerweiterung

Worauf bei Kameraeinstellungen und beim Filmen zu achten ist, lernen die Lehrlinge by doing. Die Arbeit weniger Tage kann sich sehen lassen und wirft ein neues Licht auf die Jugendlichen. Sie sind es, die das Unternehmen präsentieren, die zu Wort kommen und den anderen Ihre Geschichte erzählen. Beim Imagefilm sowie beim Trickfilm stehen die Lehrlinge im Fokus und vermitteln den Zuschauern ihre Kompetenz und ihr Wissen.

Die Lehrlinge der Uni Graz haben einen Film über Ihre Lehrberufe gestaltet